Kredit-Widerruf - Hier bekommen Sie alle wichtigen Informationen!


Kredit-Widerruf

Widerruf

Besuchen Sie uns regelmäßig wieder oder abonnieren Sie unseren Newsletter:


 
Private Rentenversicherung: Nur „Prinzip Hoffnung“?

Jedermann ahnt, dass die gesetzliche Rente zwar "sicher" ist – aber trotz jahrelanger Einzahlung kaum zum Leben reichen wird. Eine private Altersvorsorge ist also quasi Pflicht. Aber sind "Riester" und "Rürrup" hier die richtige Lösung oder nur das "Prinzip Hoffnung"?

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 20. September 2020)


 
Zu hohe Raten?
Kredite und Leasing: Ist ihre Finanzierung noch zeitgemäß?

Der Vertrag ist geschlossen. Geld ist ausgezahlt und Raten werden abgebucht. Aus den Augen – aus dem Sinn? Das könnte eine teure Haltung sein.

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 03. August 2020)


 
Alles Geld zurück
Widerruf Autoleasing - OLG München entscheidet: Es gibt alles Geld zurück

Das OLG München entschied, dass die vollständige Rückabwicklung eines Leasingvertrages, der über Fernkommunikationsmittel zustande kam, ohne weiteres möglich ist. Der Kläger bekam nicht nur die bisher gezahlten Raten zurück und wurde von der Zahlung weiterer Raten freigestellt, sondern musste auch nichts für den Gebrauch, die gefahrenen Kilometer zahlen.

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 28. Juli 2020)


 
Achtung Negativ-Zinsen!
Strafzinsen bei vorzeitiger Ablösung eines Kredites?

Die Vorfälligkeitsentschädigung ist höher als die Zinsen der Restlaufzeit! - Wie ist das möglich?

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 28. Juli 2020)


 
Staatshaftung
Und wieder droht Staatshaftung: Europäischer Gerichtshof vs. Bundesgerichtshof

Der Euphorie auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 26.03.2020 folgt die "nationale Ernüchterung" durch den Bundesgerichtshof.

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 18. Mai 2020)


 
Widerruf eines Darlehens – wie ist die beste Vorgehensweise?

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 18. Mai 2020)


 
Kreditwiderruf
Der europäische Gerichtshof öffnet die Schleusen für neue Widerrufswelle

Was ist passiert? Am 26.03.2020 hat der europäische Gerichtshof beschlossen (Aktenzeichen C – 066/19; Anlage), dass die in Deutschland übliche Verweisung auf § 492 BGB und die sich daraus ergebenden weiteren Verweisungen auf das EGBGB für Verbraucher zu kompliziert ist und keine „klare und prägnante“ Belehrung über die Voraussetzungen des Widerrufs darstellt. Der europäische Gerichtshof hat damit das Tor weit aufgestoßen, um erneut sehr Erfolg versprechend den Widerruf von Darlehen erklären zu können.

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 28. April 2020)


 
Commerzbank
Commerzbank lehnt Widerruf trotz Urteil des Europäischen Gerichtshofs ab

Aufgrund der neuesten Entwicklung in Widerrufsfällen mit der Widerrufsinformation seit 2010 sind nun die ersten Widerrufe von Darlehen bereits erklärt. Die Commerzbank weist den Widerruf als „verfristet“ zurück und beruft sich dabei auf die (alte) Rechtsprechung des Bundesgerichtshof.

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 28. April 2020)


 
Rechtschutzversicherung und Prozessfinanzierer
Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierer

Eine juristische Auseinandersetzung die zu einer Klage führt ist immer mit Kosten verbunden. Kosten für die Anwälte und Kosten für das Gericht. Am Ende sind die Kosten durch die Partei zu tragen, die den Prozess verliert. Das Gericht kann in seinem Urteil auch entscheiden, dass die Kosten auf die Parteien aufgeteilt werden. Um die Kosten nicht tragen zu müssen, kann man sich entweder rechtschutzversichern oder mit einem Prozessfinanzierer zusammenarbeiten.

Zum Beitrag ...

(Beitrag vom 19. April 2020)